Blick zurück: 2017 im doctima-Blog

Ein Blick zurück, bevor es losgeht.

Zu Beginn eines Jahres ist ein guter Zeitpunkt noch einmal innezuhalten, bevor man dann so richtig loslegt. Deshalb möchte ich heute noch einmal das Jahr 2017 Revue passieren lassen. Was war los in unserem Blog und wie geht es weiter?

Blog-Highlights

Einen Beitrag pro Arbeits-Woche wollten wir unseren Lesern bieten und mit 40 Beiträgen in 2017 haben wir das geschafft (wenn wir die Ferienzeiten einmal ausnehmen). Schon zu Beginn des Jahres waren echte Highlights dabei, wie der Gastbeitrag von Stephanie Steinhardt zur Dokumentation von Schnittstellen (und Programmcode ganz allgemein). Und auch sonst hatten wir oft Besuch im Blog, sei es von der Gewinnerin unseres Wissenschaftspreises oder auch von Tool-Herstellern. Hier haben wir ja eine Reihe gestartet, in der Profis unter den Software-Herstellern ihre Sicht auf die Zukunft schildern. Die hat unter unseren Lesern richtig eingeschlagen, so dass wir sie auch im nächsten Jahr fortsetzen (und intensivieren) werden. Die ersten Beiträger haben sich schon angekündigt.

Ansonsten gab es

Ein spannendes Jahr, das mir und hoffentlich auch Ihnen viel Spaß gemacht hat. Auch 2018 soll sich das nicht ändern und  so hoffe ich, dass Sie wieder mit dabei sind.

Auf ein Neues!

Zuvor will ich Ihnen aber Gelegenheit geben, selbst mit zu bestimmen. Wie geht es Ihnen mit den Themen zur Technischen Dokumentation? Was bewegt Sie zum Jahresbeginn 2018? Besonders würde uns natürlich interessieren, welche Themen Sie dieses Jahr gerne in unserem Blog sehen würden. Was brennt Ihnen auf den Nägeln? Welche Tipps und Tricks würden Ihnen bei der alltäglichen Arbeit helfen? Und wo denken Sie, dass die Trends in der Technischen Dokumentation gesetzt werden? Ich bin gespannt auf Ihr Feedback und Ihre Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.