Metadaten und Doku-App: Unsere Vorträge bei der tekom-Frühjahrstagung

Wir sind mit zwei interessanten Vorträgen bei der tekom Frühjahrstagung 2018 dabei!

Vom 19. bis 20. April findet in Koblenz die Frühjahrstagung der tekom statt. Das Schwerpunktthema der Tagung ist in diesem Jahr „Normen in Zeiten des digitalen Wandels“.
Die doctima GmbH ist mit zwei Vorträgen dabei: ein Grundlagenvortrag zu Metadaten und eine Live-Demo einer App für die mobile Dokumentation.

Schnellkurs Metadaten – alles Wichtige auf einen Blick (Johannes Dreikorn)

In seinem Vortrag zu Metadaten beantwortet Johannes Dreikorn die grundlegenden Fragen rund um die systematische Verschlagwortung von Content in Content Management Systemen. Neben der Definition und der Darstellung der verschiedenen Arten von Metadaten geht es vor allem um deren Einsatz.

Metadaten können …

  • für rein interne Zwecke eingesetzt werden z. B. als Wiedervorlagedatum für die Technischen Redakteure,
  • Funktionen bei der Layout-Steuerung übernehmen, z. B. wenn die Darstellung von Tabellen im Informationsprodukt über eine Klassifizierung im CMS gesteuert wird,
  • Vorgänge im CMS automatisieren (z. B. über Filter) oder
  • bei der externen Verteilung von Inhalten eine bedeutende Rolle spielen.

Gerade der letzte Punkt ist spannend – Stichwort Information 4.0. Im Zuge der Digitalisierung von Industrieprozessen muss auch die begleitende Dokumentation neue Wege gehen: Selbstauskunftsfähigen Bauteile senden und empfangen untereinander Informationen. Damit dies uneingeschränkt funktioniert, sind Standards wie z. B. iiRDS (Intelligent Information Request and Delivery Standard) notwendig. Auch dieses Thema wird im Vortrag behandelt.

Infos zum Vortrag: Freitag 20.4.2018, 13.45-14.30 Uhr, Moselsaal, FV 15

Word? App! (Benjamin Rauschenberger)

Ganz praktisch wird es im Vortrag „Word? App!“, den Benjamin Rauschenberger gemeinsam mit Natali Reimer von der Landis-Gyr GmbH hält.

Landis+Gyr ist ein führender Anbieter von Energiemanagementlösungen. Am Standort Nürnberg vertreibt die Firma Wärme-, Kälte- und Durchflusszähler auf Ultraschallbasis. Bisher entstanden die begleitenden Anleitung ganz klassisch: file- und layout-orientiert mit Microsoft Word.

Auch wenn die Umstellung auf ein Content Management System bereits in Planung ist, wollte Landis+Gyr sofort mit einer mobilen Lösung für ihre Dokumentation starten und wandte sich auf der Suche nach einer Lösung an uns. Gemeinsam entwickelten wir den Landis+Gyr Info Finder. Der Clou: Der Content für die App wird aus dem zurzeit genutzten System – hier Word – strukturiert in die App übertragen. Der Info Finder ist bequem nutzbar und bietet einige tolle Features wie Ergebnisvorschläge bei der Suche und das Favorisieren von wichtigen Inhalten.

Das Feedback der Beteiligten und Anwender zu dieser neuen mobilen Dokumentation könnte besser nicht sein. Reaktionszeiten und Fehlerquoten wurden reduziert und es gab spürbar weniger Anfragen im Customer Support.

In der Partnerpräsentation werden Projekterfahrungen vorgestellt, Tipps gezeigt und natürlich die App ausführlich und live präsentiert.

Infos zum Vortrag: Donnerstag 19.4.2018, 14.15-15 Uhr, Moselsaal, FV 08

Wer sich vorab schon einmal ein Bild vom Info Finder machen möchte, kann das in diesem Produktvideo von Landis+Gyr:

Haben Sie Fragen zu den Vorträgen?

Unsere Referenten beantworten nach den Vorträgen gerne Ihre Fragen. Und falls Ihnen die Fragen erst später einfallen? Kein Problem: Melden Sie sich einfach bei uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.