Tagebuch des Linguistik-Studenten – Teil 3: Waidmanns Heul mit LanguageTool

Jagd nach dem Fehlerteufel (c) Ich-und-Du / pixelio.deNach dem theorielastigen Philosophieren (eine verbreitete Sucht unter Geisteswissenschaftlern), habe ich mich heute mit etwas Praktischem beschäftigt. Was bedeutet jetzt praktisch unter Linguisten? Zum Bleistift auf die Jagd gehen: Texte von grammatischen Ungereimtheiten befreien. Dabei kann man verschiedene Arten von Fehlern unterscheiden, Weiterlesen

Endlose Weiten – Wortlänge als Problem

Rinder Petra Dirscherl / pixelio.deIn letzter Zeit bin ich immer wieder über das „Rindfleischetikettierungs-überwachungsaufgabenübertragungsgesetz“ gestolpert. Nicht weil es mich irgendwie betrifft und auch nicht, weil es aktuelle Probleme damit gibt (Im Gegenteil: Es wurde gerade aufgehoben). Sondern, weil es angeblich das längste Wort Deutschlands ist.

Was ist eigentlich ein Wort? Und was ist lang?

Warum verwenden wir in Deutschland eigentlich so eigentümlich lange Wörter? Weiterlesen

Terminology: A Scenario

Imagine this.

You’re a mid-sized company that has discovered that yes, you do need terminology management and need to get a team on the task right away. Furthermore, your business has recently sprouted roots in China, requiring a comprehensive translation management application – one capable of handling any character system. Oh, and there’s one more thing: you’ve done research into some of the more elaborate solutions out there and there’s no way your company can shoulder the 5-digit sum it costs for a license. What to do?

TippyTerm: trim, yet effective

TippyTerm – a terminology and translation management application from SysKon – is trim with an eye towards fulfilling the requirements of medium-sized companies, i.e., those large enough to require terminology management, yet not large enough Weiterlesen

Term Time: Notizen zum 12. Deutschen Terminologie-Tag

Zugegeben: Auch wenn ich als Linguist bereits die eine oder andere Erfahrung mit Terminologie-Management gemacht habe. Bei vielen Aspekten kann ich immer noch dazu lernen. Deshalb war ich mehr als gespannt, was mir der 12. Deutsche Terminologie Tag in Heidelberg an neuen Einsichten eröffnen würde. Wie sehen die optimalen Weiterlesen