Fachwort oder Fachjargon?

Kommunikativ ins richtige Fach gegriffen?

Kommunikativ ins richtige Fach gegriffen?
Gabi Schoenemann / pixelio.de

Neulich im Workshop “Verständlich Schreiben”. Ein Teilnehmer erklärt mir: “Bei uns in der Behörde ist ja ganz vieles fachlich exakt geregelt; da hat jedes Wort eine genau definierte Bedeutung. Das kann man gar nicht anders schreiben. Zum Beispiel ‘Ich gebe mithin zu bedenken, …'” Doch halt! Ist das wirklich Fachsprache? Klar, fachlich ist der Satz auf jeden Fall. Wir erkennen sofort, dass das ein Weiterlesen

FacebookXINGMehr Social Web ...

Seitenbäume in TYPO3 6.2

Seitenbäume

Seitenbäume / pixelio.de

Bereits seit TYPO3 4.5 kann der Seitenbaum mehr als nur Seiten im TYPO3-Backend darstellen. Über den Seitenbaum lassen sich vorhandene Seiten des TYPO3-Projektes ansehen. In den meisten Fällen spiegelt der Seitenbaum auch die Navigationsstruktur der Website wieder.

Der Seitenbaum von TYPO3 bringt bei der alltäglichen Arbeit einige Vorteile, die nicht immer auf den ersten Blick ersichtlich sind. Weiterlesen

Genitiv – quo vadis?

Genitiv - der Deutschen liebster Fall. knipseline  / pixelio.de

Genitiv – der Deutschen liebster Fall.
knipseline / pixelio.de

Neulich hat mein Sohn wieder einmal den alten Kalauer bemüht: “Genitiv ins Wasser, es könnte Dativ sein.” Und mittlerweile wissen wir ja alle, dass es um den Genitiv schlecht steht, denn “Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod”. Wirklich? Weiterlesen

Anglizismen? Ja: zur besseren Verständlichkeit!

Anglizismen? Schrecklich! Sprachverschandelung! – Wenige sprachliche Themen rufen in der Öffentlichkeit so große Emotionen hervor wie Anglizismen, also aus der englischen Sprache ins Deutsche übernommene Wörter, und meist sind diese Emotionen negativ. Es wird beklagt, dass die Sprache durch Anglizismen unverständlich würde; 2013 hat sogar die Duden-Redaktion den Negativ-Preis eines Sprachvereins erhalten, weil sie zu viele Anglizismen ins Wörterbuch aufgenommen habe.

(c) E.D.  / pixelio.de

(c) E.D. / pixelio.de

Andererseits ist gerade wieder (wie seit 2009/2010 jährlich) der „Anglizismus des Jahres“ als positive Würdigung dieser sprachlichen Entlehnungen ermittelt worden. In Wortanalysen konnte dabei gezeigt werden, dass Anglizismen ganz sinnvoll genutzt werden, um Neues zu benennen. Wie sind Anglizismen aber nun aus Sicht der Technischen Redaktion zu beurteilen? Weiterlesen

Reichhaltige Kost

Jörg Brinckheger  / pixelio.de

Jörg Brinckheger / pixelio.de

Im Zeitalter der Globalisierung haben viele Unternehmen verstanden, dass die Qualität der Ausgangstexte für die Qualität mehrsprachiger Dokumentation entscheidend ist. Die Quelltexte müssen nicht nur auf sprachlicher Ebene übersetzungsfreundlich sein, sondern sie müssen sich auch für automatisierte Prozesse eignen. Vor diesem Hintergrund können Technische Redakteure ihre Texte nicht mehr losgelöst vom Weiterlesen

Unser Weihnachtskeks 2014

712113_web_R_by_gänseblümchen_pixelio.de

(c) gänseblümchen / pixelio.de

Kekse – oder wie ich lieber sage “Plätzchen” sind in der Vorweihnachtszeit ein nettes Mitbringsel. Manche haben andererseits schon wieder genug vom Weihnachtsgebäck (schließlich kann man ja schon seit August Lebkuchen kaufen). Ganz zu schweigen von dem, was Weihnachtsplätzchen zur “Abrundung unserer Figur” beitragen.

Deshalb haben wir heute für unsere Leser ein virtuelles Plätzchen vorbereitet. Edgar Hellfritsch hat die Weihnachtsgeschichte von Weiterlesen

Nützlicher Helfer mit Abstrichen

Der Technische Redakteur ist tagtäglich mit unterschiedlichsten Anforderungen an seine Texte konfrontiert. Seien dies rechtliche Vorgaben und Normen, die „Verständlichmachung“ komplexer Inhalte oder die Gestaltung technischer Texte. Die CD-ROM „Technische Dokumentation“ des WEKA-Verlages verspricht hier Unterstützung auf breiter Front. Der Verlag empfiehlt diese Kurzversion des Onlineangebotes als täglich nutzbares Nachschlagewerk. Das wirtschaftliche Erstellen verständlicher und rechtskonformer Texte soll damit sehr viel leichter vonstattengehen.

Aufmachung und Usability

Titelseite Agile DokumentationUnscheinbar in der äußeren Gestaltung verrät allein der kurze Hüllentext was den Nutzer erwartet Weiterlesen

doctima @ tekom-Jahrestagung 2014

(c) doctima

(c) doctima

doctima war dieses Jahr stark auf der tekom-Jahrestagung vertreten. Mit Edgar Hellfritsch, Markus Kraus, Johannes Dreikorn, Christian Hammer, Steffen Düsel und mir waren 6 von uns vor Ort. Edgar Hellfritsch (“Responsive Produktbeschreibungen im typo3-Portal”) und Johannes Dreikorn (“Nichts leichter als das? Das Konzept ‘Leichte Sprache’ praktisch anwenden”) haben auch Vorträge gehalten. Auf ihrer Premiere in Stuttgart hat die Jahrestagung mit 230 Vorträgen, Workshops und Tutorials sowie 180 Ausstellern wieder mal ihre herausragende Stellung als Branchentreffpunkt rund um das Thema Technische Kommunikation bestätigt. Man kennt sich und kommt gerne hierher, und das hat man auch bei all unseren Gesprächen mit Partnern, Kunden und Interessenten gemerkt.

Die Ausstellung

Gigantisch war Weiterlesen

Partner-Therapie? Danke, nicht nötig! – doctima und der SCHEMA-Goldpartnerstatus 2015

(c) doctima

(c) Schema

Die SCHEMA GmbH ist einer der führenden CMS-Anbieter in Europa. Bereits seit ihrer Unternehmensgründung 1995 arbeitet sie sehr erfolgreich und kooperativ mit Partnern zusammen und hat dies im Laufe der letzten Jahre kontinuierlich ausgebaut.

Und seit 1998 schon besteht unsere Partnerschaft mit SCHEMA, also kaum einen Tag weniger als es doctima gibt. Auch 2015 werden wir als SCHEMA-Goldpartner zertifiziert sein. Darüber freuen wir uns. Sind offen gesagt sogar sehr stolz darauf, denn es bestätigt die Qualität unserer Arbeit und das gegenseitige Vertrauen, das zwischen SCHEMA und doctima besteht.

Was macht Partnerschaft aus?

Natürlich ist Vertrauen in einer Partnerschaft nicht alles, denn wir reden hier ja schließlich nicht über eine kurzfristige Spaß-, sondern über Weiterlesen

7 mal Themen finden leicht gemacht

(c) uschi dreiucker  / pixelio.de

Finden statt suchen
(c) uschi dreiucker / pixelio.de

“Was soll ich nur schreiben?” Normalerweise plagt uns Technische Redakteure dieses Problem ja eher nicht. Wenn wir ein Produkt dokumentieren, ist das Thema ja schon automatisch vorgegeben. Immer öfter sind Technische Redakteure aber auch verantwortlich für PR-nahe Aufgaben wie Fachartikel, Blogbeiträge oder Produktvorträge. Und da kann die Themensuche durchaus zum Problem werden. Hier also ein paar Tipps, die das Leben leichter machen.

1. Bereit sein

Themenideen warten nicht darauf, dass man gerade Zeit für sie hat. Sie kommen überraschend und meist genau dann, wenn man am wenigsten mit ihnen rechnet: unter der Dusche, nachts um drei, beim Bergsteigen… Da ist es gut, wenn man vorbereitet ist und Ideen zumindest skizzenhaft aufzeichnen kann. Wichtig ist nicht, dass man alles festhält. Es reichen die Weiterlesen