Partner-Therapie? Danke, nicht nötig! – doctima und der SCHEMA-Goldpartnerstatus 2015

(c) doctima

(c) Schema

Die SCHEMA GmbH ist einer der führenden CMS-Anbieter in Europa. Bereits seit ihrer Unternehmensgründung 1995 arbeitet sie sehr erfolgreich und kooperativ mit Partnern zusammen und hat dies im Laufe der letzten Jahre kontinuierlich ausgebaut.

Und seit 1998 schon besteht unsere Partnerschaft mit SCHEMA, also kaum einen Tag weniger als es doctima gibt. Auch 2015 werden wir als SCHEMA-Goldpartner zertifiziert sein. Darüber freuen wir uns. Sind offen gesagt sogar sehr stolz darauf, denn es bestätigt die Qualität unserer Arbeit und das gegenseitige Vertrauen, das zwischen SCHEMA und doctima besteht.

Was macht Partnerschaft aus?

Natürlich ist Vertrauen in einer Partnerschaft nicht alles, denn wir reden hier ja schließlich nicht über eine kurzfristige Spaß-, sondern über Weiterlesen

FacebookXINGMehr Social Web ...

7 mal Themen finden leicht gemacht

m4s0n501
(c) uschi dreiucker  / pixelio.de

Finden statt suchen
(c) uschi dreiucker / pixelio.de

“Was soll ich nur schreiben?” Normalerweise plagt uns Technische Redakteure dieses Problem ja eher nicht. Wenn wir ein Produkt dokumentieren, ist das Thema ja schon automatisch vorgegeben. Immer öfter sind Technische Redakteure aber auch verantwortlich für PR-nahe Aufgaben wie Fachartikel, Blogbeiträge oder Produktvorträge. Und da kann die Themensuche durchaus zum Problem werden. Hier also ein paar Tipps, die das Leben leichter machen.

1. Bereit sein

Themenideen warten nicht darauf, dass man gerade Zeit für sie hat. Sie kommen überraschend und meist genau dann, wenn man am wenigsten mit ihnen rechnet: unter der Dusche, nachts um drei, beim Bergsteigen… Da ist es gut, wenn man vorbereitet ist und Ideen zumindest skizzenhaft aufzeichnen kann. Wichtig ist nicht, dass man alles festhält. Es reichen die Weiterlesen

Ngram und Du

Pinocchio

Wenn die Daten lügen…
(c) doctima, E. Hellfritsch

Im letzten Teil unserer kleinen Ngram-Reihe möchte ich noch auf ein paar Punkte bei der Interpretation von Ngram-Ergebnissen eingehen. Denn, wenn man nicht aufpasst, lassen sich auch aus richtigen Ergebnissen die falschen Schlüsse ziehen. Und leider lässt sich Ngram nicht an der Nasenspitze ablesen, ob die Ergebnisse lügen.

Vorhanden heißt nicht (unbedingt) korrekt

Nur weil sich Begriffe in einem Korpus finden lassen, heißt das nicht, Weiterlesen

Ngram – the dark side

(c) doctima

(c) doctima

In der letzten Woche haben wir uns einmal angesehen, was Ngram ist und was es leistet. Heute will ich noch ein wenig auf die Fallstricke bei Ngram eingehen: Was funktioniert nicht? Welche Verbesserungen sind zu wünschen? Und wie zuverlässig sind die Ergebnisse von Ngram?

Qualität der Technik

Letztes Mal habe ich es schon an der einen oder anderen Stelle angedeutet: Ngram leistet im deutschen Korpus an vielen Stellen nicht dasselbe, was es für Weiterlesen

Wörtern auf der Spur mit Google Ngram

Wörtern auf der Spur

(c) grim12 via freeimages.com

Verwenden Leute eigentlich noch “Handy”? Ist “Klapprechner” im Alltag angekommen? Haben die Menschen früher wirklich “einer Sache abhold sein” gesagt? Solche Fragen tauchen in Diskussionen immer wieder auf. Es gibt dann meist ein erbittertes Für und Wider und am Ende ist keiner schlauer. Es wäre doch schön, wenn man solche Fragen bequem lösen könnte. Nun, die gute Nachricht ist: Eine solche Möglichkeit gibt es. Google stellt dafür ein kostenloses Tool bereit, den Weiterlesen

Leseliste: Zielgruppen und Personatechnik

Die Zielgruppe im Fokus - mit der Personatechnik (c) patrisyu via http://www.freedigitalphotos.net/

Die Zielgruppe im Fokus – mit der Personatechnik
(c) patrisyu via http://www.freedigitalphotos.net/

Vorbemerkung: Mit diesem Post stellen wir unser neues Format “Leseliste” vor. Die Leselisten sind kommentierte Linksammlungen, bei denen wir die – unserer Ansicht nach – interessantesten Internetressourcen zu einem Thema versammeln und kommentieren.

Und weil in der digitalen Welt alles im Fluss ist, werden wir die Leselisten regelmäßig überarbeiten und ergänzen. Dabei sind natürlich auch Ihre Links und Anregungen willkommen. Jeder Linktipp, den wir aufnehmen, wird selbstverständlich mit dem Namen des Tippgebers genannt. Starten wollen wir die Leselisten mit einer Sammlung zum Thema Personas als Zielgruppeninstrument.

Kritisch mit Personas (und Zielgruppen ganz allgemein) setzt sich Weiterlesen

Günstiger Preis – aber schon ziemlich in die Jahre gekommen

Normensammlung für Übersetzer und technische Autoren

Normensammlung für Übersetzer und technische Autoren

Normen spielen für schreibende Berufe eine immer größere Rolle. Und wer – wie wir hier bei doctima – mit technischer Redaktion und standardisierter Briefkommunikation zu tun hat, der kommt um die Kenntnis von Normen nicht herum. Was in diesen Dokumenten niedergelegt ist an Stand der Technik, muss man einfach wissen und anwenden können. Einerseits um professionelle Arbeitsergebnisse zu erzielen, Weiterlesen

Firefox Plugins zum Schutz vor Datendiebstahl

C. Klinkenberg  / pixelio.de

C. Klinkenberg / pixelio.de

Der Browser ist in Zeiten von Social Media und cloudbasierten Diensten die zentrale Schnittstelle zwischen interner und externer IT, zwischen Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern. Führende Sicherheits-Experten empfehlen den freien Web-Browser Mozilla Firefox. Er stellt durch seine sicherheitsbedachte, fortschrittliche und unabhängige Entwicklung das beste Fundament zum Internet. Firefox bietet allerdings nur eine solide Basis. Deshalb möchte ich hier drei Plugins vorstellen, Weiterlesen

Patienten-Aufklärung: Beratungsbögen oft mangelhaft

Arzt-Patientenkommunikation

(c) Thommy Weiss / pixelio.de

Spiegel online beschäftigt sich heute mit einem Thema, das uns zwar alle angeht, wir jedoch oft zu wenig beachten: Patienten-Aufklärung vor der OP. Und kommt zu dem Ergebnis, dass die Aufklärung allgemein, besonders aber die Gesundheitsinformationen meist mangelhaft sind. In dem wirklich lesenswerten Beitrag Weiterlesen

Pluralis Maiestatis – lateinische Fremdwörter auf -us

Wie jetzt?

Wie jetzt? – Unklarheiten gab es wohl bereits im Mittelalter. Eigenes Foto.

Nachdem mir immer wieder und aus allen Richtungen Stati um die Ohren fliegen, und ich kürzlich mit umfangreichen Textkorpi konfrontiert wurde, möchte ich unser Blog zum beruflichen Schreiben einmal dazu hernehmen, meinen inneren Klugscheißer unverblümt nach außen zu kehren. Auch wenn ich mich damit als Informatiker zwischen all den Linguisten und Redakteuren auf ganz dünnes Eis wage.

Die folgende Liste enthält Beispiele für die unterschiedlichenauf -us endenden Deklinationen im Lateinischen, die sich in Form von Fremdwörtern bis ins heutige Weiterlesen