Routenplaner zur Technischen Redaktion: Wie wird man Technischer Redakteur?

wie wird man Technischer Redakteur?Technische Dokumentation ist ein Feld, das viele nicht kennen, und dennoch führen so viele Wege dahin. Auch ist es ein sehr weites Feld, von dem aus man noch weitere interessante und eher unbekannte Gebiete entdecken kann. Kurzum: Die Technische Dokumentation umfasst viele verschiedene Aufgabenbereiche und bietet unterschiedliche Möglichkeiten für einen Berufseinstieg. Weiterlesen

Sneak Peek auf die tekom 2018

doctima ist auch 2018 wieder bei der tekom-Jahrestagung dabei!

Nächste Woche ist es schon so weit: Die tekom-Jahrestagung 2018 steht an. Vom 13. bis 15. November 2018 dreht sich auf dem Stuttgarter Messegelände alles um Technische Dokumentation – da sind wir von doctima natürlich auch dabei und das gleich mit elf Kollegen und Kolleginnen.

Auf dem Programm stehen zahlreiche Vorträge, Workshops und Showcases – und die gleichzeitig stattfindende Messe mit Dienstleistern für alles rund um die Technische Dokumentation. Weiterlesen

Karriere in der Technischen Redaktion: Arbeiten bei doctima

Karriere in der Technischen Dokumentation, Arbeiten bei doctimaDie Technische Dokumentation ist im ständigen Wandel. Digitalisierung und Industrie 4.0 sind nur zwei Schlagworte, die den Weg weg von klassischen Bedienungsanleitungen auf Papier hin zu komplexen Informationsprodukten  und -prozessen verdeutlichen. Seit 20 Jahren gestalten wir als Dienstleister die Trends der Branche mit und das geht nur mit Menschen, die unsere Begeisterung für Technische Dokumentation und Content Management teilen: unsere Mitarbeiter!  Weiterlesen

Schulungserfolge langfristig sichern: Feedback einholen und auswerten

Verlassen Sie sich bei der Auswertung nicht auf Ihr Bauchgefühl, sondern holen Sie sich Feedback von den Teilnehmern.

So, geschafft. Sie haben die Schulung (das Seminar, den Workshop …) gehalten und dank Ihrer guten Vorbereitung – und unserer Tipps – ist Ihr Konzept aufgegangen, die Unterlagen haben Sie dabei gut unterstützt, und kleine Probleme konnten schnell gelöst werden. Alle sind zufrieden, so kann es weitergehen – oder? Um herauszufinden, ob die Veranstaltung auch aus Sicht Ihrer Teilnehmer ein voller Erfolg war oder ob Sie beim nächsten Mal noch besser auf deren Vorstellungen eingehen können, sollten Sie zum Schluss auf jeden Fall Feedback einholen, also die Teilnehmer um Rückmeldung zu dem gemeinsamen Termin bitten. Auf was Sie dabei achten müssen, erkläre ich Ihnen in diesem Blogartikel, der den Abschluss unseres Themenmonats „Schulungen“ bildet.

Weiterlesen

Trainer-Leid und Trainer-Glück: Typische Problemsituationen in Schulungen und Seminaren

Kritische Situationen in Schulungen und Seminaren bewältigen - Tipps und Tricks

Was tun, wenn es im Seminar nicht läuft wie geplant?

Wahrscheinlich kann jeder, der als Trainer arbeitet, Horrorgeschichten erzählen über Dinge, die in Seminaren so richtig schiefgelaufen sind. Je nach Person und Seminar-Schwerpunkt werden diese Geschichten ganz unterschiedlich ausfallen. Auch die Lösungsstrategien, die man sich mit der Zeit aneignet, werden von Person zu Person unterschiedlich sein.

Was kann ich aus meiner bald 20-jährigen Trainer-Karriere über typische Problemsituationen in Seminaren berichten? Ich habe ein bisschen in meinem Gedächtnis gekramt und drei Favoriten für unseren Themenmonat „Schulungen“ herausgepickt. Weiterlesen

Schulungsunterlagen, die wirklich helfen

SchulungsunterlagenIn unserem ersten Beitrag rund um das Thema Schulungen haben wir uns mit Schulungskonzept- und aufbau befasst. Nun sind Sie an dem Punkt, an dem das Konzept steht und es an die Vorbereitung der Lehrunterlagen geht. Hier kommt es auf die richtige Dosierung und den überlegten Einsatz an – schließlich möchten Sie Ihrem Auditorium nachhaltig neue Erkenntnisse vermitteln und es nicht verwirren. Das betrifft nicht nur das Skript für die Teilnehmer, sondern auch die eigenen Folien und Notizen. Niemand möchte sich während der Vorlesung oder des Workshops in seinen eigenen Unterlagen verzetteln. Das Grundgerüst eines strukturierten Vortrages sind also die Unterlagen, die zum Einsatz kommen. Über sie können Sie den Informationsgehalt, die Informationsfülle und die Visualisierung des Gesagten steuern und dann zielgruppengerecht einsetzen. Weiterlesen

Seminare und Schulungen konzipieren und gestalten: Die Basics

Seminare und Schulungen konzipieren und gestaltenDiesen Monat widmen wir gleich vier Beiträge dem Thema Schulungen und beginnen wie so oft: vor einem leeren Blatt Papier.

Eine Schulung, ein Seminar oder einen Workshop zu gestalten, ist für mich immer eine spannende und herausfordernde Aufgabe. Keine Schulung ist wie die andere und es muss vieles diskutiert, überlegt, entwickelt und geplant werden. Die Phase der Konzeptentwicklung darf daher nicht unterschätzt werden. Insbesondere, wenn der Schulungstermin noch weit entfernt scheint, sollte man die Zeit nutzen, um alle Fragen zu klären und eventuelle Ecken und Kanten abzurunden. Weiterlesen

Themenmonat Schulungen: Von der Konzeption bis zum abschließenden Feedback

Unser Themenmonat Schulungen mit folgenden Themen: Schulungsaufbau, Schulungskonzept, Schulungsunterlagen, Problemsituationen, Feedback und AuswertungHin und wieder muss man auch bei einer gut laufenden Plattform wie dem doctima-Blog etwas Neues ausprobieren. So werden wir in Zukunft das eine oder andere Thema intensiver beleuchten und ihm nicht nur ein oder zwei Artikel widmen, sondern einen ganzen Monat! Viele Themen bieten zahlreiche Aspekte und Facetten, die in einzelnen Artikeln oft vielzu kurz kommen. Wir schaffen nun Platz dafür und freuen uns auf Ihre Rückmeldung, wie Ihnen dieses Konzept gefällt. Weiterlesen

Redaktionsprozesse gestalten – unsere erste Erfahrung mit dem Workflow Designer von SCHEMA

In der Technischen Redaktion sind die Arbeitsabläufe von der Recherche der Inhalte bis zur Veröffentlichung eines fertigen Mediums oft eine komplexe Angelegenheit. Der erforderliche Abstimmungsbedarf kann gewaltig sein.

Wenn mehrere Mitarbeiter, die das Fachwissen liefern, und ein Technische Redakteur zusammenarbeiten, müssen zunächst Informationen in diese Richtung fließen, um nach der redaktionellen Bearbeitung wieder in die verschiedenen andere Richtung zurückgespielt zu werden. Das kann einige Male so hin und her gehen. Wenn eine weitere Abstimmungsstufe zum Beispiel mit der Marketingabteilung dazukommt, dann ist gutes Workflow-Management unter den Beteiligten gefragt – und ein Redaktionssystem, das hier individuell unterstützt. Diesen Weg geht nun SCHEMA ST4 mit dem neuen Workflow Designer! Weiterlesen

Wie viel kostet die Migration von Daten und Dokumenten?

Die Überführung von Print-orientierten Dokumenten in ein Content-Management-System haben wir im letzten Blogbeitrag beleuchtet. Dabei war auch die Sprache davon, wie intensiv und fordernd diese Migration sein kann – wir nannten den Artikel darum auch „Feindliche Übernahme“. So verschieden das Ausgangsmaterial ist und so verschieden die Anforderungen an Zielformat und Zielqualität sind, so unterschiedlich ist auch der Weg, der bei einer Content-Migration eingeschlagen werden kann. Ganz praktisch stellen sich aber viele Unternehmen die Frage: Wie plane und kalkuliere ich denn so ein Migrationsprojekt? Weiterlesen