doctima auf der SCHEMA Conference 2015

SCHEMAConference1

Der frisch aufgebaute doctima-Stand am Morgen – hier hatten wir anschließend jede Menge guter Fachgespräche (c) doctima

Zwei Tage gefüllt mit interessanten Gesprächen mit Kunden und Interessenten. Zwei Tage den Puls direkt am Markt. Zwei Vorträge, mit denen wir uns am fachlichen Austausch beteiligt haben: Das war für uns die SCHEMA Conference 2015. Am Mittwochabend haben wir dort unseren Stand wieder abgebaut. Und wir sind zufrieden (und zugegeben auch ein bisschen müde) in den Projektalltag zurückgekehrt.

Dass unser Angebot auf so reges Interesse gestoßen ist, hat uns natürlich sehr gefreut. An unserem Stand war während der Vortragspausen so gut wie immer Hochbetrieb. Mit im Gepäck für die SCHEMA-„Gemeinde“ hatten wir vor allem zwei Themen: Unseren Schematron-Regelsatz, der kurz vor der Marktreife steht. Und unser Standard-Produkt ContentConnect, mit dem wir das Redaktionssystem ST4 mit anderen Systemen (z. B. Typo3) verbinden und so die intelligente Mehrfachnutzung von Content ermöglichen.

Was jetzt schon feststeht: Nächstes Jahr sind wir wieder dabei. Und wer unsere Vorträge noch einmal „nacherleben“ will und bei der SCHEMA Conference dabei war, kann sie demnächst im Kundenbereich der SCHEMA-Website herunterladen.

2 Gedanken zu „doctima auf der SCHEMA Conference 2015

  1. Hallo,

    Doctima mit seinem Schematron war für mich das absolute Highlight auf der Konferenz. Ich setze große Hoffnung in dieses Tool. Besonders bei komplexen Dokumenten kann eine inhaltliche Hilfestellung bei Korrektur, Lektorat und Inhaltsprüfung mehr als eine sinnvolle Ergänzung sein. Weiter so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.