Software-Anleitungen verständlich schreiben (Buchrezension)

Buchcover "Software-Anleitungen verständlich schreiben"Bis vor kurzem habe ich für doctima in einem großen Softwareunternehmen gearbeitet. In dieser Zeit habe ich Software-Anleitungen in einem CMS geschrieben und gepflegt, an Konzepten gefeilt und mein Augenmerk auf Verständlichkeit gelegt. Deshalb machte mich der Titel des neuen Buchs von Dietrich Juhl sofort neugierig: „Software-Anleitungen verständlich schreiben. Konzepte, Strukturen, Beispiele“. Ich fragte mich: Welche Herangehensweisen zeigt dieses Buch auf, an die ich noch gar nicht gedacht habe? Inwiefern deckt meine Praxiserfahrung sich mit der des Autors? Weiterlesen

So war die SCHEMA Conference 2018

doctima bei der SCHEMA Conference 2018

Der Stand von doctima bei der SCHEMA Conference 2018

Letzte Woche war es wieder soweit: Die SCHEMA-Gruppe veranstaltete ihre eigene Konferenz. Wir von doctima sind dort traditionell als Partner und mit Vorträgen vertreten. Als einer von nur drei Goldpartnern am deutschen Markt sind wir in der ST4-Welt sehr stark vernetzt und somit war ich mit einem Stand vor Ort als Ansprechpartner für Interessenten, Kontakte und Kunden. Weiterlesen

Auswirkungen maschineller Übersetzungen auf die Technische Dokumentation

Christian Weih, Mitglied des Management Boards bei Across Systems GmbH

Im vierten Teil unserer Reihe „Trends in der Technischen Dokumentation“ begrüßen wir Herrn Christian Weih. Herr Weih ist Mitglied des Management Boards bei der Across Systems GmbH. Mit seinen Softwarelösungen unterstützt Across Systems Unternehmen und Übersetzer auf der ganzen Welt bei der erfolgreichen Abwicklung ihrer Übersetzungsprojekte. Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen nutzen den Across Language Server und die Across Translator Edition, um ihren täglichen Herausforderungen bei der Lokalisierung von Technischen Dokumentationen oder Marketingtexten (z. B. im Bereich E-Commerce) zu begegnen.

Innerhalb der letzten Jahre haben sich die Anzahl und die Volumen von Übersetzungen für viele Unternehmen stark erhöht, teilweise sind sie sogar dramatisch gestiegen. Gleichzeitig werden die Produktlebenszyklen zunehmend kürzer, und die Time-to-Market wird immer straffer geplant. Für Übersetzungsverantwortliche bedeutet dies, dass sie möglichst alle Optionen nutzen sollten, die die Lokalisierung beschleunigen, ohne dass die Übersetzungsqualität darunter leidet. Weiterlesen

Zufriedene Leser und besseres Ranking: 7 Schritte für Ihre Onlinetexte

Suchmaschinenoptimierung ist wie Schwimmen gegen den Strom: Lässt man nach, fällt man zurück.

Suchmaschinenoptimierung lässt sich sehr gut mit Schwimmen gegen den Strom vergleichen: Lässt die Kraft nach, so fällt man unweigerlich zurück. Glücklicherweise ist das Schreiben von suchmaschinenfreundlichen Texten bei weitem nicht so anstrengend. Die Grundregeln sind einfach zu erlernen und gehen schnell in Fleisch und Blut über.

Wir haben Ihnen 7 Schritte zusammengestellt, mit denen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: zufriedene Leser und ein besseres Ranking bei Google & Co. Weiterlesen

Anglizismen in deutsch und norwegisch (Buchrezension)

Buchcover Sabrina Brandt: Anglizismen – Sprachwandel in deutschen und norwegischen Texten der Informationstechnologie"

Sabrina Brandt:„ Anglizismen – Sprachwandel in deutschen und norwegischen Texten der Informationstechnologie“, erschienen bei Frank & Timme, 2017.

Anglizismen sind in der Öffentlichkeit ja eines der Aufreger-Themen schlechthin. Da vergisst man bei all dem Getöse, dass sich Leute auch ganz unaufgeregt und wissenschaftlich mit dem Thema beschäftigen. Eine von diesen Leuten ist unsere ehemalige Kollegin Sabrina Brandt. Sie hat uns gebeten, ihr Fachbuch „Anglizismen – Sprachwandel in deutschen und norwegischen Texten der Informationstechnologie“ einmal genauer anzusehen und unsere Meinung im doctima-Blog zu posten. Was ich natürlich gerne tue! Weiterlesen

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Lasten- und Pflichtenheften?

Unterschied Lastenheft Pflichtenheft

Brauche ich ein Lastenheft oder doch ein Pflichtenheft?

Seit einigen Jahren coache ich unsere Kunden bei der Erstellung von Lasten- und Pflichtenheften. Für die meisten ist diese Dokumentart ihre Nemesis! Oft heißt es nämlich: Projektdokumentation – wer macht das schon gerne? Eine der vielen Fragen zu dieser Dokumentart begegnet mir dabei mit schöner Regelmäßigkeit:

„Was ist eigentlich der Unterschied zwischen einem Lasten- und einem Pflichtenheft?“ Weiterlesen

6 Gründe für ein (C)CMS

Gründe für ein Content Management System

Mit einem Content Management System können Sie Ihre Inhalte flexibel zusammensetzen.

Etwa die Hälfte der Technischen Redaktionen verwendet ein Content Management System (CMS), die andere Hälfte behilft sich jedoch noch immer ohne Redaktionssystem. In unserem Beitrag zeigen wir, welche Argumente für ein CMS sprechen und was das Ganze mit Industrie 4.0 und Digitalisierung zu tun hat. Weiterlesen

7 Gründe warum Ihre Dokumentation Kennzahlen braucht – Gastartikel im Congree-Blog

Kennzahlen sind auch in der Technischen Redaktion sinnvoll!

Kennzahlen sind auch in der Technischen Redaktion sinnvoll!

Bereits seit einiger Zeit treibt micht die Frage um, wie KPIs und Kennzahlensysteme Technische Redaktionen weiterbringen können. Als mich nun Stefan Kreckwitz gebeten hat, einen Gastbeitrag im Congree-Blog zu schreiben, habe ich die Chance genutzt und einmal die wesentlichen Vorteile zusammengestellt. Heute ist der Beitrag erschienen und nun möchte ich alle unsere Leser einladen, mir auf einen Besuch ins Congree-Blog zu folgen: 7 Gründe, warum Ihre Dokumentation Kennzahlen braucht.

PowerPoint out of the ST4-Box

PowerPoint Folie aus Schema ST4 heraus generieren

Wer seine Folien aus ST4 heraus generiert, hat viele Vorteile.

Dass man aus einem Content-Management-System Handbücher gedruckt oder elektronisch publizieren kann, ist mittlerweile ein alter Hut. Und trotz all der elaborierten Verwaltungs- und Publikationsfunktionen gibt es einen blinden Fleck: Kaum ein CMS bietet die Möglichkeit, auch PowerPoints aus modularisierten Bausteinen zu erzeugen.

Weil unsere Kunden das aber brauchen, haben wir für SCHEMA ST4 einen PowerPoint-Export entwickelt, der aus dem Datenbestand fertige Präsentationen erzeugt. Weiterlesen

Der Informationsraum kann bezogen werden

Stefan Kreckwitz

In unserer losen Reihe zu Trends in der Technischen Dokumentation haben wir heute Stefan Kreckwitz zu Gast. Er ist Geschäftsführer der Congree Language Technologies GmbH. Der Diplom-Informatiker verfügt über den richtigen Mix an strategischen und technologischen Fähigkeiten, eine pragmatische Herangehensweise und eine große Portion Leidenschaft für die Technologie. Weiterlesen