Stand der Technik für Nutzungsinformationen: Die neue Edition der IEC 82079-1

SicherheitshinweiseDie neue Norm für Nutzungsinformationen IEC/IEE 82079-1, die seit Mitte Mai vorliegt, hat für uns Technische Redakteure einiges zu bieten. Ein Blick in die Norm lohnt sich!

Schon allein der Titel „Preparation of information for use (instructions for use) of products“ verrät, dass der Geltungsbereich der Norm etwas weitreichender ist als ihr Vorgänger. Mit „Information for use“ sind nicht nur Handbücher und Dokumentationen gemeint, sondern sämtliche Informationen über den Gebrauch des Produkts. Dazu gehören auch Online-Hilfen, Labels, Videos, Schulungen, Bildschirmtexte u.v.m. Weiterlesen

Die unsichtbare Frau

Gendergerechte Sprache in der Technischen DokumentationZu Beginn gleich ein paar provokante Fragen vorweg: Sind Frauen in der Technischen Dokumentation unsichtbar? Entfalten Anleitung ihre volle Wirkung für die gesamte Leserschaft – oder doch nur für die (männliche) Hälfte?
Diesen Fragen wollen wir hier nachgehen und dabei einen Blick auf (alte) Gewohnheiten, relevante Urteile, anekdotische Befunde und wissenschaftliche Studien werfen. Weiterlesen

Strategie in Frage stellen

strategische Positionierung von Techischen RedaktionenWenn ich mit Technischen Redakteuren spreche, höre ich immer wieder „Wir müssten mal was für unsere strategische Positionierung tun, aber ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, wo wir anfangen sollten.“
Dabei ist es doch eigentlich ganz einfach: Man fängt an, indem man sich und sein Tun in Frage stellt. Und deshalb will ich hier mal etwas machen, das eher ungewöhnlich ist: einen Blogbeitrag, der weitgehend aus Fragen besteht. Weiterlesen

Intelligente Informationen mit iiRDS

intelligente Informationen mit dem Content-Delivery-Standard iiRDSIn der Technischen Dokumentation bekam das Thema Metadaten mit der Entwicklung von iiRDS durch die tekom-Arbeitsgruppe Information 4.0 in den letzten Jahren verstärkt Beachtung. Was aber verbirgt sich hinter dem neuen Content-Delivery-Standard iiRDS?

Die Abkürzung steht für intelligent information Request and Delivery Standard. Es geht also darum, intelligente Informationen abzufragen und zu liefern. Was aber heißt das konkret? Was sind überhaupt intelligente Informationen? Wie werden diese abfragbar und lieferbar gemacht? Eine Beantwortung dieser Fragen verspricht den Begriff greifbarer zu machen. Weiterlesen

Überblick: Mobile Dokumentation

Überblick mobile DokumentationMobile Dokumentation scheint ja langsam im Mainstream anzukommen. Jedenfalls war die Frage, wie man Dokumentation auf Smartphones oder Maschinendisplays bekommt, immer wieder Thema bei uns auf der tekom Frühjahrstagung. Doch was verbirgt sich eigentlich hinter dem Schlagwort „mobile Dokumentation“? In diesem Post wollen wir uns die verschiedenen Varianten einmal genauer ansehen. Weiterlesen

Ist Information intelligent?

intelligente Information, künstliche IntelligenzIst Information intelligent? Das sollte man sich durchaus fragen, wenn man an einer Blogparade zum Thema „Wie prägen Intelligente Informationen unsere Zukunft?“ teilnimmt. Ich finde: Eigentlich ist Information nicht intelligent. Sogar bei der Künstlichen Intelligenz kann man lange darüber streiten, ob das wirklich Intelligenz ist. Immerhin: Beim Deep Learning zieht eine Software Schlüsse, lernt aus Versuch und Irrtum und produziert (meist korrekte) Ergebnisse. Und wir wissen nicht warum. Wenn man jemand nicht versteht, dann liegt ja der Gedanke nahe, dass der oder die andere vielleicht intelligenter ist als man selbst.

So gesehen kann Information (der Software Code) vielleicht wirklich einmal intelligent werden. Im Moment gilt aber noch: Nicht die Information ist intelligent, sondern der Umgang mit der Information. Und da lässt sich bereits heute erstaunlich viel erreichen. Weiterlesen

Unsere Demo-App: Was kann mobile Dokumentation leisten?

Startbildschirm mobile Dokumentation App

Unsere Demo-App für die mobile Dokumentation (Bild 1)

Mobile Dokumentation ist nicht nur ein Trend in der Technischen Dokumentation, sondern auch ein Fokusthema hier bei doctima. Die Vorteile mobiler Dokumentation gegenüber Papier haben wir bereits in einem Artikel aufgezeigt. Was alles mit einer Doku-App möglich ist und was wir bereits für Kunden realisiert haben, haben wir in einer Demo-App zusammengefasst – quasi unser persönliches „Best of“ aus unseren Projekten und Ideen, das wir auch kontinuierlich weiterentwicklen. Weiterlesen

Ist Technisches Marketing einfach „nur“ Marketing?

Was macht das Technische Marketing so besonders?Immer wieder liest man von Technischem Marketing. Auch wir bei doctima beschäftigen uns im Blog und in unseren Projekten mit diesem Thema. Auch ContentConnect – eines unserer wichtigsten Software-Produkte – entstammt einem solchen Projekt. Immer wieder hört man aber auch die Frage: „Ist das nicht einfach nur Marketing?“ Ja, im Prinzip stimmt das schon.

Technisches Marketing ist – in unserem Verständnis – Marketing für technische, erklärungsbedürftige Güter, meist Investitionsgüter im B2B-Geschäft. Es ist damit natürlich automatisch eine Form des Marketing und beinhaltet somit auch die Kernelemente anderer Marketing-Richtungen. Aber es gibt auch einige Aspekte, die das Technische Marketing dann doch wieder zu etwas Besonderem machen. Weiterlesen

Datenschutzgrundverordnung: (K)ein Thema für die Technische Dokumentation

Die DSGVO spielt auch in der Technischen Dokumentation eine Rolle.Wie haben Sie den 25. Mai verbracht? Wenn Sie selber Unternehmer sind oder in einem Unternehmen für den Datenschutz zuständig sind, gibt es eigentlich nur ein paar mögliche Geisteszustände: erschöpft, verwirrt und genervt.

Seit dem 25. Mai ist die neue europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) gültig. In Kraft trat sie bereits 2016. Erst in den letzten Wochen waren deutliche Erschütterungen im Internet und in so manchen Büros  zu spüren. Auch bei uns gab und gibt es ein paar graue Haare mehr oder insgesamt ein paar Haare weniger, denn das Thema ist schon ein wenig zum Haareraufen. Doch was ändert sich jetzt mit der neuen DSGVO und wieso ist die neue Verordnung auch für die Technische Dokumentation ein Thema? Weiterlesen

6 Gründe für ein (C)CMS

Gründe für ein Content Management System

Mit einem Content Management System können Sie Ihre Inhalte flexibel zusammensetzen.

Etwa die Hälfte der Technischen Redaktionen verwendet ein Content Management System (CMS), die andere Hälfte behilft sich jedoch noch immer ohne Redaktionssystem. In unserem Beitrag zeigen wir, welche Argumente für ein CMS sprechen und was das Ganze mit Industrie 4.0 und Digitalisierung zu tun hat. Weiterlesen